Dillingen Asbestsanierung 3.000 m²

Abbauen von 3.000 m² asbesthaltigen Fassaden- und Dachplatten nach den Vorschriften der Gefahrenstoffverordnung TRGS 519.

Jegliche Arbeiten mit Asbestzementfasern werden beim Gewerbeaufsichtsamt und der Berufsgenossenschaft gemeldet.

Darum müssen sich unsere Kunden jedoch nicht selbst kümmern, dies übernehmen stets wir. Asbestsanierung aus einer Hand.

Nach dem Abbauen, erfolgte bei sommerlichem Wetter das Verpacken der Platten in BigBags und das Verladen der großen weißen Pakete in bauseits gestellte Container. Den für die Arbeiten notwendigen Teleskopstapler sowie eine Scherenarbeitsbühne wurden von uns gestellt.

Die Entsorgung hat unser Auftraggeber selbst übernommen, schließlich war dies unser Entsorgungsfachbetrieb – die Fa. Fisel  persönlich – herzlichen Dank an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit und diesen tollen Auftrag.